SC Halberg Brebach ballert Neunkirchen ab

Borussia Neunkirchen verpasst allmählich den Anschluss an die Tabellenspitze in der Saarlandliga. Beim Gastauftritt beim SC Halberg-Brebach unterlag die Borussia mit einem klaren 3:0. Im Lazarett der Borussen fehlten Trainer Björn Klos und Torjäger Kevin Saks (verletzt).

180 Zuschauer kamen ins Stadion an der Turnhalle um das Duell zwischen dem SC Halberg-Brebach und dem VfB Borussia Neunkirchen zu verfolgen. Nach einer Viertelstunde sahen diese das 1:0 der Gastgeber. Achmed Taher traf zur Brebacher Führung (15.).Nur fünf Minuten später legten die Gastgeber nach. Mickael Pernet legte das 2:0 nach (20.) und zeigte damit das man den Gästen hier nichts schenken möchte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel dezimierte sich Neunkirchen selbst. Daniel Schlicker ging in der 47. mit gelb-rot vom Platz, Neunkirchen damit fast eine Halbzeit in Unterzahl. In der Folge verpasste Artur Schneider zwei Mal die Gelegenheit auf 3:0 zu erhöhen. In der 76. Minute kam es noch dicker für die Borussia, Kami Czermurzynski folgte seinem Teamkollegen Schlicker und verließ das Feld ebenfalls mit gelb-rot. Zwei Minuten später machte Vedran Ivankovic alles klar und erzielte das 3:0 für die Hausherren. Durchaus verdient, denn die Hausherren waren über die gesamte Partie das bessere Team.

Durch den Sieg steht Halberg-Brebach nun mit  15 Punkten auf dem elften Platz, Borussia Neunkirchen stagniert mit 21 Zählern auf Platz sechs und kann froh sein das auch die SV Elversberg II ihr Gastspiel beim SV Saar 05 mit 2:1 verlor.

Fotos: Fabian Kleer I FNS