Neunkirchen mit Befreiungsschlag in der Karlsberg-Liga Saar

Neunkirchen. Am sechsten Spieltag in der Karlsberg-Liga Saar konnte die Mannschaft von Borussia Neunkirchen am Sonntagnachmittag ihren ersten Saisonsieg feiern. Gegen die Spvgg. Quierschied erkämpfte sich die Borussia einen hart umkämpften 2:1 Sieg und sorgte dadurch für einen Befreiungsschlag nach dem durchwachsenen Saisonstart. Die Tore für den Oberliga-Absteiger erzielten Daniel Ruschmann und Kamil Czermurzynki, Mexhid Kadrija konnte in der 75. Minute lediglich den Anschlusstreffer für die “Wambe” aus Quierschied erzielen.

In einem hart umkämpften Spiel blieb das Spielerische über weite Phasen lang Fehlanzeige, viele Fouls, harte Zweikämpfe und lange Bälle bestimmten das Spiel. Neunkirchen war in der ersten Halbzeit zwar feldüberlegen, Quierschied verzeichnete jedoch die besseren Chancen und hätte durch drei Großchancen in Führung gehen müssen. Nur ein einziges Mal wurde es vor dem Tor der Quierschder gefährlich, als Czermurzynskis Schuss nach einem Echball vor dem Halbzeitpfiff auf der Linie geklärt werden konnte. Im zweiten Abschnitt kam die Borussia besser ins Spiel, war bissiger in den Zweikämpfen und zielstrebiger im Spiel nach vorne. Ruschmann nach Seidel-Vorlage und Czermurzynski nach Ruschmann-Vorlage brachten mit ihren Toren Neunkirchen dann auf die Siegerstraße und ließen die Gastgeber wie der sichere Sieger aussehen,Kadrija brachte Quierschied mit seinem Treffer jedoch wieder ins Spiel. In einer spannenden Schlussphase fehlte den Gästen aber die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, um doch noch mindestens einen Punkt mit nach Quierschied zu nehmen.

Autor: Michael Bohlen

Fotos: Steven Mohr I FNS

Fotos: Steven Mohr I FNS