Ecker wird zum Mann des Tages und pariert Hellas Bildstock zum Turniersieg

Hühnerfeld. Am Ende wurde Er zum Mann des Tages. Die Rede ist von Kapitän und Torwart Manuel Ecker vom SV Hellas 05 Bildstock. Im Endspiel um den diesjährigen Jako-Glaab Cup des SC Viktoria Hühnerfeld machte Ecker mit drei gehaltenen Zehnmetern seinem Namen alle Ehre und krönte seine überragende Vorstellung am Finaltag. Die Mannschaft von Trainer Michel Cimini machte nach einem spannenden Finale gegen den Karlsbergligisten SF Köllerbach (3:2) im Zehnmeterschießen den Coup perfekt und bejubelte mit seinen Fans den Turniersieg. Damit setzte Bildstock bereits zum wiederholten Male zu einem Streich an, nach dem Turniersieg in Merchweiler nun der Coup in Hühnerfeld.

Bildstocks Garant: Torhüter und Kapitän Manuel Ecker wurde in Hühnerfeld  zum Mann des Tages.  Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Bildstocks Garant: Torhüter und Kapitän Manuel Ecker wurde in Hühnerfeld zum Mann des Tages. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Schon in der Vorrunde präsentierte sich Finalist SV Hellas 05 Bildstock in starker Verfassung. Neun von neun möglichen Punkten konnte man nach Bildstock mitnehmen und kam zusammen mit dem SC Halberg Brebach in die Zwischenrunde. Doch nicht nur Bildstock war gut, auch die SF Köllerbach. Sie gingen ebenfalls aus ihrer Gruppe mit neun Zählern als Spitzenreiter hervor und standen in der Zwischenrunde.

Ein ähnliches Bild präsentierte der SV Hellas 05 Bildstock auch in der Zwischenrunde. Auch hier schnappte man sich bei drei Partien neun Punkte. Die Mannschaft der SF Köllerbach beendete die Zwischenrunde zwar nur mit sieben Punkten vor dem SC Halberg Brebach (5 Punkte), wurde dennoch Tabellenführer seiner Gruppe. Damit standen die Halbfinalisten offiziell fest. In das Halbfinale zogen die Mannschaften SV Hellas 05 Bildstock, FC Rastpfuhl, SF Köllerbach und SC Halberg Brebach ein.

Köllerbachs Jerry Laloe (links) verteidigt hier gegen Calogero Raia (rechts) den Ball. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Köllerbachs Jerry Laloe (links) verteidigt hier gegen Calogero Raia (rechts) den Ball. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Im Rahmenplan ging es munter weiter. Landesliga-Club SV Hellas 05 Bildstock gewann mit 4:1 gegen den Favoriten SC Halberg Brebach und stand damit als erster offizieller Turnierfinalist fest. Nachziehen
konnten die SF Köllerbach im Duell mit dem FC Rastpfuhl. Ebenfalls mit einem 4:1-Erfolg.

Kurios wurde es dann im Spiel um Platz drei. Unglaubliche 60 Zehnmeter verzeichnete diese Begegnung zwischen dem SC Halberg Brebach und dem FC Rastpfuhl, um einen Sieger zu ermitteln. Nach 60 Zehnmeterschüssen und sagenhaften 27 Minuten Zeitdauer beendete der FC Rastpfuhl dieses verrückte Spiel und entschied es mit 25:24 für sich.

Grund zum Jubeln hatte Hellas 05 Bildstock in fast jedem Spiel. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Grund zum Jubeln hatte Hellas 05 Bildstock in fast jedem Spiel. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Zu guter Letzt kam dann das Endspiel um den Jako-Glaab Cup 2017. Die voller Spannung erwartete Finalpartie zwischen dem SV Hellas 05 Bildstock und den SF Köllerbach musste zwar auch ins Zehnmeterschießen, doch es brauchte keine 60 Schüsse. Hellas-Torwart Manuel Ecker vereitelte gleich drei Schüsse der Köllerbacher und wurde am Ende mit seinem Team mit der Auszeichnung “Turniersieger Jako-Glaab Cup 2017” aus
Hühnerfeld mit 19,5 Punkten (FC Türkiyem Sulzbach trat nicht an, deshalb weniger Punkte) verabschiedet.

Turniersieg! Der SV Hellas 05 Bildstock schnappt auch in Hühnerfeld zu. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Turniersieg! Der SV Hellas 05 Bildstock schnappt auch in Hühnerfeld zu. Fotos: Wentzler & Mohr I FNS

Es ist bereits der 2.Turnierstreich des SV Hellas 05 Bildstock. Nach Merchweiler schnappte man auch in Hühnerfeld erfolgreich zu. Sollte die Mannschaft von Trainer Michel Cimini weiterhin eine solch überragende Form bei den Hallenturnieren an den Tag legen, wird es schwer den SV Hellas 05 Bildstock in Richtung Volksbanken-Masters aufzuhalten.

Herzlichen Glückwunsch, SV Hellas 05 Bildstock!