Der Saarländische Fußballverband trauert um Heinz Haupenthal

Der Saarländische Fußballverband trauert um seinen Verbands-Justiziar Heinz Haupenthal.
Er verstarb letzte Nacht im Alter von 68 Jahren nach langer schwerer Krankheit.

Der Fußballverband verliebt mit Haupenthal einen guten Freund sowie einen ausgewiesenen und überall anerkannten Fachmann in Fußball-Rechtsfragen.

Der Rechtsanwalt aus Oberthal war seit 1982 – also seit 33 Jahren – ehrenamtlich im Rechtsbereich des Saarländischen Fußballverbandes tätig. 10 Jahre lang – bis Ende 2009 – war er Vorsitzender der Verbandsspruchkammer des SFV. Im Januar 2010 wurde er als Justiziar in den Vorstand des SFV als Nachfolger von Horst Hilpert berufen. Auf den folgenden Verbandstagen wurde er jeweils in seinem Vorstandsamt bestätigt.

Auf Bundesebene war Heinz Haupenthal seit 2007 Mitglied im Bundesgericht des DFB, davor gehörte er 9 Jahre dem Sportgericht des DFB an. Seit 12 Jahren war er außerdem im Fußball-Regional-Verband Südwest Vorsitzender des Verbandsgerichts.

Für seine Verdienste um den Fußballsport wurde Haupenthal mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit der Verdienstnadel des Deutschen Fußball Bundes und der Verbandsehrennadel Gold mit Lorbeerkranz des Saarländischen Fußballverbandes.