Auch im Topspiel erfolgreich! Homburg weiter überragend und ungeschlagen

Auch im 15. Spiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar geht der FC 08
Homburg als Sieger vom Platz. Beim FC Hertha Wiesbach konnten die
Saarpfälzer mit 0:2 gewinnen.

Bereits in der zweiten Minute kam der FC Homburg auf die Siegerstraße.
Christian Lensch bekommt vor dem Strafraum den Ball und schießt aufs
Tor. Ein Wiesbacher fälscht den Ball so ab, dass er neben dem Pfosten
einschlägt. In der 18. Minute wird Lensch fair vom Ball getrennt, fällt
dabei aber und verletzt sich am Schlüsselbein. Er muss ausgewechselt
werden. Für ihn kommt Patrick Lienhard in die Partie. An dieser Stelle
gute Besserung! Im Anschluss versucht der FCH die Führung auszubauen. In
der 25. Minute legt Lienhard auf Konstantinos Neofytos. der zieht im
16er ab, aber Hertha-Keeper Julian Wamsbach ist zur Stelle. Sechs
Minuten später passt Christian Telch zu Lienhard, doch erneut ist
Wamsbach zur Stelle. In der 37. Minute dann mal Wiesbach Tobias Zöllner
schießt vom Eck des Fünfers aufs Tor, der heute für David Salfeld
spielende Mark Redl klärt zur Ecke. In der 40. Minute Freistoß für den
FCH, Alexander Hahn tritt an und knallt ihn an den linken Pfosten. In
der Nachspielzeit dann noch einmal die Homburger. Wiesbach bekommt den
Ball nicht weg, Alexander Hahn lauert am kurzen Pfosten und trifft zum
2:0. Dies war auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte versucht Homburg weiter zu erhöhen. In der 52.
Minunte schießt Tom Schmitt am langen Pfosten vorbei, drei Minuten
später köpft Lienhard nach Flanke von Marc Gallego am rechten Pfosten
vorbei. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende Doppelchance für Dulleck.
Zuerst schießt er in der 76. Minute aus der Drehung, doch Wamsbach hält,
dann zwei Minuten später empfängt er am Elfmeterpunkt einen Pass, aber
Sebastian Lück und Wamsbach verhindern mit vereinten Kräften das Tor. So
blieb es dann auch beim 2:0 für den FCH.

Homburg steht damit natürlich weiter ohne Punktverlust an der
Tabellenspitze, Wiesbach verliert zwar einen Platz, steht aber dennoch
auf einem sehr guten Rang Vier. In der kommenden Woche hat Wiesbach
erneut einen harten Brocken vor sich, am Freitag geht es zum FK
Primasens. Der FCH hat unterdessen spielfrei.